Menu
Brunnenweg

Gemäss Verordnung über die Beglaubigung von Unterschriften dürfen die Einwohnergemeinden keine Unterschriften beglaubigen. Im Kanton Bern müssen Unterschriften von Privaten durch eine bernische Notarin oder einen bernischen Notar beglaubigt werden.
Nachstehend finden Sie die wichtigsten Artikel aus der Verordnung über die Beglaubigung von Unterschriften:

Artikel 4
Unterschriften von Privaten
Soweit diese Verordnung nichts Abweichendes regelt, ist zur Beglaubigung der Unterschriften von Privaten die Notarin oder der Notar zuständig.

Artikel 7 - Absatz 1
Unterschriften von Privaten
Die Regierungsstatthalterin und der Regierungsstatthalter beglaubigen die Unterschriften von Privaten
a) auf Urkunden zuhanden der eidgenössischen und kantonalen Verwaltung, soweit das Bundesrecht nicht eine öffentliche Beurkundung verlangt.
b) auf weiteren Urkunden zuhanden der eidgenössischen und kantonalen Verwaltung, soweit das Bundesrecht nicht eine öffentliche Beurkundung verlangt.

Artikel 7 - Absatz 2
Die Privatperson unterschreibt in Anwesenheit der Regierungsstatthalterin oder des Regierungsstatthalters.

Artikel 7 - Absatz 3
Die Privatperson muss sich durch einen Pass, eine schweizerische Identitätskarte oder einen schweizerischen Führerausweis über ihre Identität ausweisen. In der Bescheinigung werden Art und Registernummer des Ausweispapiers festgehalten.

Die vollständige Verordnung finden Sie hier: